Zeitspenden

Oft werden wir gefragt, was die Flüchtlinge am nötigsten brauchen, in der Erwartung, dass es eine ganze Anzahl an dringend benötigter Güter gibt, mit denen man den Menschen schnell und konkret helfen kann.

Es ist wirklich selten der Fall, dass es am Lebensnotwendigen mangelt. Kleidung, Spielzeug, Geschirr, all das und vieles mehr gibt es in der Regel genug.

Was es viel zu wenig gibt, ist Zeit. Zeit, in der sich Menschen um die Neuankömmlinge kümmern. Sich mit ihnen beschäftigen, sie willkommen heißen, gemeinsam etwas unternehmen. Ihnen unsere Sprache beibringen und unsere Kultur zeigen. Ihnen bei Dingen helfen, die für uns alltäglich sind, für die Flüchtlinge aber enorme Hürden darstellen können: Der Gang zum Arzt, die Erklärung des Inhalts eines wichtigen Dokuments, Unterstützung beim Einkaufen. Oder einfach mal eine halbe Stunde mit den Kindern kicken, damit sich ihre Mütter in Ruhe unterhalten können.

Wenn Sie etwas für Flüchtlinge tun wollen, dann schenken Sie ihnen ein Bisschen von Ihrer Zeit. Scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Es gibt zahlreiche Gruppen, Kreise, Aktionen und Angebote, in die auch Sie sich einbringen können.